Sicherheitstechnische Betreuung

Im Mittelpunkt des Dienstleistungsangebotes des SDV steht die Grundbetreuung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz nach dem Arbeitssicherheitsgesetz und der Unfallverhütungsvorschrift „Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit“ (DGUV Vorschrift 2). Die seit einigen Jahren laufenden Reformen zur Modernisierung der Regelbetreuung wirken sich unterschiedlich auf die Unternehmen der Ver- und Entsorgungswirtschaft aus. In großen Unternehmen, die im Arbeits- und Gesundheitsschutz bereits ein hohes Niveau erreicht haben, ändert sich wenig. Für kleinere Unternehmen wurde das Raster von Einsatzzeiten bereits aufgegeben. Die jetzt in allen Unternehmen erforderliche Grundbetreuung kann Mehraufwand bedeuten und ist betriebsspezifisch zu ergänzen, sofern betreuungsrelevante Gefährdungen vorliegen.

Als kompetenter und verlässlicher Partner entlastet Sie die Sicherheitsfachkraft des SDV in Ihrem Unternehmen. Bestens vertraut mit dem Vorschriften- und Regelwerk, DVGW-ausgebildet zum TSM-Experten, in vielen Bereichen fach- und sachkundig als "befähigte Person" und vertraut mit Managementsystemen im Arbeits- und Gesundheitsschutz gewährleistet die Sicherheitsfachkraft in Ihrem Unternehmen ein hohes Niveau im Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Grundbetreuung Arbeitssicherheit beinhaltet:

  • Grundbetreuung nach Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) sowie den Anforderungen aus der DGUV Vorschrift 2 (Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit)
  • Beratung des Unternehmers und der verantwortlichen Personen in allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
  • Überprüfung von Betriebsanlagen und technischen Arbeitsmitteln durch befähigte Personen
  • Betriebs- und Baustellenbegehungen unter Berücksichtigung der einschlägigen Vorschriften wie z. B. ArbStättV, RSA, DIN 4124, etc.
  • Mithilfe/Unterstützung bei Unterweisungen und Belehrungen der Beschäftigten zur Unterstützung des Unternehmers bei der Umsetzung der berufsgenossenschaftlichen und gesetzlichen Vorschriften
  • Vorhalten der relevanten Vorschriften
  • Ausarbeitungen zu bestimmten Themen
  • Unterstützung bei der Umsetzung gesetzlicher Vorschriften wie z.B. ArbSchG, BetrSichV, GefStoffV, BioStoffV, etc.
  • Festlegungen zur Bereitstellung von Arbeitsmitteln
  • Unfalluntersuchungen
  • Telefonische und schriftliche Auskünfte
  • Informationen im Rahmen der aktuell strukturellen Veränderungen der berufsgenossenschaftlichen und gesetzlichen Vorschriften